• PAYBACK Bonusprogramm
    • Schnellere Bestellung
    • Einfachere Sendungsverfolgung
    • Noch unkompliziertere Retoure
  • Deine Wunschliste ist leer!
      Füge etwas mitzu Deiner Liste hinzu.
  • Dein Warenkorb ist leer!
      Füge Artikel zu Deinem Warenkorb hinzu.
    Hast du noch nichts gefunden?
    Outfits entdecken

Yoga: Bekleidung und Accessoires

Eine Frau macht eine Yoga Übung auf einer Gymnastikmatte

Yoga hat eine vorwiegend spirituelle Herkunft und ist vermutlich das älteste Übungssystem der Welt, welches heutzutage noch praktiziert wird. Die Übungen und Meditationen, dienen nach der indischen Yoga-Lehre der Bewusstwerdung, innerlichen Reinigung und der Selbstvervollkommnung.

Yoga beruht auf einer jahrhundertealten Tradition und entwickelt sich stetig weiter. Mittlerweile existieren rund 130 geschützte Yoga Varianten, die spirituell, sportlich, meditativ, körperlich oder akrobatisch interpretiert werden können. Die Wurzeln dieser Tradition sind in vedischen Schriften und der heiligen Schrift der Bhagavadgita verankert. Hierzu wurde Yoga auch im Zusammenhang mit der indischen Gesundheitslehre, Ayurveda, genannt.

Yoga Arten

Damit Du bei der nächsten Yoga Session genau weißt worauf Du Dich einlässt, haben wir hier die gängigsten Yoga Arten für die Zusammengefasst:

Sportliche Yoga Arten

  • Asthanga Yoga
    Für echte Power-Sportler bezieht sich das Asthanga Yoga vor allem auf Deine Kondition und die richtige Atemtechnik. Die körperorientierten Übungen bestehen aus kontinuierlichen Bewegungen und regen Deine Durchblutung und Deinen Lymphfluss an. Auspowern garantiert!
  • Jivamutki Yoga
    Diese Yoga Art zählt ebenso zum Power-Yoga und basiert auf intensiven und sowie schweißtreibenden Übungen. Die Bewegungen werden fließend und meist mit Musik praktiziert.
  • Bikram Yoga
    Sauna-Fans aufgepasst! Bikram Yoga wird bei hohen Raumtemperaturen von ca. 40 Grad praktiziert. Dies soll eine sichere Muskel- und Sehnenarbeit ermöglichen und zugleich den Körper durch das Schwitzen entgiften.
  • Iygenar Yoga
    Gegen Fehlhaltungen wird beim Iygenar Yoga mit Hilfe von Klötzen, Gurten oder Stühlen praktiziert. Der Fokus liegt bei dieser Yoga Art auf einer präzisen Körperhaltung und soll vor allem Verspannungen im Nacken- und Schulterbereich entgegenwirken.
  • Aerial Yoga
    Das Training des Aerial Yoga kombiniert Pilates-, Ballett- und Gymnastikelemente und trainiert nahezu alle Muskelpartien. Bei dieser Yoga Art hängst Du in bunten Trapeztüchern von der Decke und baumelst Deinen Körper kopfüber aus. Durch das ständige Ausbalancieren wird vor allem Deine Tiefenmuskulatur gestärkt.

Sanfte Yoga Arten

  • Hatha Yoga
    Die ruhenden Körperstellungen dieser Yoga Art werden lange gehalten und Atemübungen sowie Meditationen sind ein wichtiger Bestandteil des Hatha Yogas. Deshalb ist das Hatha Yoga vor allem für Yoga-Anfänger oder körperlich weniger belastbare Personen geeignet.
  • Kundalini Yoga
    Kundalini Yoga ist körperlich und spirituell ein Weg der Transformation. Jede Yogastunde ist dabei gleich aufgebaut: Aufwärmen, Mantren singen, Übungsreihe, lange tiefe Entspannung, Meditation, Mantren singen. Easy!
  • Luna Yoga
    Die Übungen des Luna Yogas sprechen vor allem den weiblichen Körper an. Dabei soll die Beckenbodenmuskulatur gestärkt werden, um zum Beispiel einen positiven Einfluss auf den weiblichen Zyklus zu nehmen.
  • Anusara Yoga
    Für echte Schreibtischhocker ist diese Yoga Art sehr gut geeignet. Beim Anusara Yoga steht die individuelle Anatomie der Übenden im Fokus. Mit Ausrichtungsprinzipien wird der Körper individuell gekräftigt.
  • Intuitives Yoga
    Viel Zeit und das Loslassen von Ehrgeiz ist die Philosophie dieser Yoga Art. Die Bewegungen sind weich und individuell den Bedürfnissen des Körpers folgend.

Yoga Hosen für jede Yoga Art

Damit Du für jede Yoga Session auch richtig angezogen bist, helfen wir Dir Deine perfekte Yoga Hose zu finden.

  • Bequemer Sitz und passender Schnitt
    Eins ist klar: Eine Hose, die Du ständig neu hinrichten musst oder die am Bund unangenehm drückt, zu eng oder zu weit ist, stört sich bei Deinen Yoga Übungen und bringt Dich aus dem Takt. Gerade bei sportlichen Yoga Arten ist es von Vorteil, wenn Du zu einer Yoga Tight greifts, die einen hohen und breiten Bund aufweist. Diese sogenannten High-Waist-Tights liegen nicht nur weich auf der Taille, sondern verhindern Unterhosen-Blitzer.
  • Angenehmes Material
    Beim Material einer Yoga Hose gibt es verschiedene Geschmäcker: Die einen bevorzugen Naturfasern, wie Baumwoll-Jersey Gemische. Diese eignen sich am ehesten für sanfte Yoga Arten, bei denen Du nicht übermäßig ins Schwitzen gerätst. Für schweißtreibende Yoga Arten ist eine Yoga Hose aus Kunstfasern die bessere Variante. Die High-Tech-Stoffe sind sehr elastisch, schnelltrocknend und leiten Deinen Schweiß ab. Diese Hosen sollten möglichst eng anliegen, damit auch bei intensiven Power-Yoga Stunden alles dort bleibt, wo es sollte und die Hosen nicht verrutschen.
  • Blickdicht
    Wichtig ist es, dass Du bei Deiner Yoga Session nicht darüber nachdenken musst, ob Dein/e Nebenmann/frau Deine Unterwäsche durch Deine Yoga Hose durchschimmern sieht. Es gilt die Faustregel: Je dichter und dunkler eine Hose ist, desto Blickdichter ist sie.
  • Das Design
    Von spirituellen Modellen über florale Muster bis hin zu unifarbenen Yoga Hosen - entdecke unsere vielfältige Auswahl an Yoga Hosen Designs und finde Deine neue Lieblings-Hose. Auch Die Yoga Art kann abhängig von der Wahl des Designs sein: Währenddessen bei ruhigeren Yoga Arten oft zu dunkleren Stoffen gegriffen wird, werden bei akrobatischen und körperlichen Arten eher bunte und aufregende Designs bevorzugt. Entscheide je nach Gemüt auf welches Modell Deine Wahl fällt!

Yoga Oberteile für jede Yoga Art

Wähle zwischen Sport-BHs Yoga T-Shirts und Yoga Tops: Ganz egal für welche Variante Du Dich entscheidest, das Wichtigste ist, dass Du Dich bei Deinen Bewegungen nicht eingeengt oder nicht unwohl fühlst. Bedenke außerdem die Ruhephasen in den Yoga Sessions und lege Dir eventuell einen Pullover zu, den Du Dir in diesen Fällen überziehen kannst. Vor allem bei schweißtreibenden Yoga Arten, wie dem Power-Yoga besteht die Gefahr bei anschließender Ruhe- und Dehnungsphase auszukühlen.

Yoga Accessoires

Unter anderem wird beim Iygenar Yoga mit Hilfe von Klötzen und Gurten praktiziert. Diese helfen vor allem dabei, Verspannungen im Nacken- und Schulterbereich zu lösen oder dienen als Verlängerung bei Dehnungen. Manche Yogastudios bieten solche Helplinge schon an. Möchtest Du allerdings Deine eigenen Yoga Accessoires besitzen, findest Du bei unserer Auswahl an Yoga Matten, Yoga Klötzen und Yoga Gurten bestimmt Deine neuen Lieblings-Helplinge.

Athleisure-Trend

Yoga Wear nur etwas fürs Yogastudio? Falsch! Der Athleisure Trend erlaubt Dir Deine Yoga Wear jetzt auch im Alltag zu tragen. Der Begriff Athleisure Wear setzt sich aus den englischen Worten „athletic“ (deutsch für „athletisch“) und „Leisure Wear“ (deutsch für „Freizeitkleidung“) zusammen. Es handelt sich also um alltagstaugliche Sportbekleidung. Style also Deine Yoga Pants mit einem coolen Hoodie, stylischen Sneaker und einer lässigen Bomberjacke. So zeigst du allen Deine sportliche Seite!

Beliebte Yoga-Fashionbrands