Direkt zum Hauptinhalt
Anmelden
Wunschliste
Warenkorb

Windbreaker

Mit sportlichen Styles dem Wetter trotzen – ein Hoch auf den Windbreaker

Es gibt eine Jacke, die in keinem Kleiderschrank fehlen sollte – der Windbreaker. Es gibt so unzählige Gelegenheiten, bei denen wir eine wetterfeste Jacke benötigen, dass es ohne sie einfach nicht geht. Schließlich schützt sie Dich solide vor Wind und Regen, vor allem außerhalb der Wintermonate. Und ganz nebenbei passt sie zu jedem sportlichen Style und präsentiert sich auf unglaublich vielseitige Weise.

Was ein Windbreaker alles kann

Eine Windbreaker-Jacke hat eine klare Aufgabe: Sie soll Dich vor Wind und Nässe schützen. Beides begegnet uns nicht nur im Winter, sondern auch in Frühling oder Sommer, und dann in der Regel umso überraschender. Da kommt der erste Vorteil ins Spiel: Ein Windbreaker ist in der Regel leicht und dünn, sodass Du ihn problemlos überall mit hinnehmen kannst. Einige Hersteller bieten sogar eine dazugehörige kleine Tasche, in der die Jacke sehr handlich und platzsparend verstaut wird. Wasserdicht ist ein Windbreaker nicht unbedingt, aber durchaus wasserabweisend. Für einen kurzen Schauen oder leichten Nieselregen bietet er also guten Schutz. Das klappt besonders gut, wenn mögliche Durchlässe, wie zum Beispiel Reißverschlüsse, verdeckt eingearbeitet sind. Beim Material handelt es sich um Polyester, das auch den Wind nicht hindurchlässt. Damit Du in dieser praktischen Jacke nicht schwitzt, sind die meisten Modelle atmungsaktiv. Es kommt also keine Feuchtigkeit von außen nach innen, aber von innen wird sie umgekehrt nach außen abgeleitet. Daneben sollte ein guter Windbreaker über eine ausreichend große und verstellbare Kapuze verfügen. So schützt Du auch Deinen Kopf vor dem plötzlichen Regenguss oder dem pfeifenden Wind. Auch ein oder zwei kleine Taschen – am besten mit Reißverschluss – gehören häufig zur sinnvollen Ausstattung eines Windbreakers. Dort finden Handy, Schlüssel und Kreditkarten einen sicheren Platz, zum Beispiel wenn Du in Deiner praktischen Jacke joggen gehst.

Dazu passt der Look eines Windbreakers

Der Windbreaker ist in jedem Fall ein sportliches Kleidungsstück, das ausschließlich outdoor gebraucht wird. Durch diesen Stil kannst Du ihn wunderbar zu allen Sportoutfits kombinieren, ob Fußballtrikot, Jogging-Dress oder Wanderstiefel. Aber auch in der nicht sportlich orientierten Freizeit wirst Du ihn oft tragen. Er passt wunderbar zu Jeans und etwas robusteren Schuhen und lässt sich beispielsweise mit einer Steppweste an kälteren Tagen perfekt ergänzen. Der Schnitt eines Windbreakers ist in der Regel schlicht und unverspielt. Vorteilhaft ist oft eine etwas längere Rückenpartie, die über die Hüfte reicht. Speziell die weiblichen Modelle sind häufig tailliert geschnitten.

Eine große Vielfalt an unterschiedlichen Looks

Windbreaker gibt es von zahlreichen verschiedenen Herstellern. Während die Grundschnitte und Eigenschaften sich sehr ähneln, gibt es große Unterschiede im Design. Viele Modelle sind ausgesprochen schlicht in Weiß, Schwarz oder Blau gehalten. Dann gibt es Anbieter, die ihre Windbreaker zwar unifarben designen, dafür aber auf intensive Colorierungen setzen. So findest Du auch problemlos modische Windbreaker in Pink oder mit dekorativen Mustern. Viele Looks sind vom Ursprung des Labels inspiriert. Windbreaker von Karl Kani sind beispielsweise betont sportlich, angelehnt an die Hip-Hop-Szene, in der das US-Label seine Wurzeln hat. Die Auswahl, die Du hier bei ABOUT YOU findest, setzt auf auffälligere Varianten, was Farbe und Material angeht, bleibt aber klassisch beim Grundschnitt der Windbreaker.

false