10 MILLIONEN KUND*INNEN: -20% EXTRA auf ALLES5

ABOUTYOUWoohooYOU
  • PAYBACK Bonusprogramm
  • Du bist noch nicht angemeldet

    • Verfolge Deine Bestellungen
    • Like Deine Favoriten
  • Deine Wunschliste ist leer!
      Füge etwas mitzu Deiner Liste hinzu.
  • Dein Warenkorb ist leer!
      Füge Artikel zu Deinem Warenkorb hinzu.
    Hast du noch nichts gefunden?
    Neue Produkte shoppenOutfits entdecken

New Balance 247 – eine der größten Erfolge der US-Sneaker-Firma

New Balance Sneaker zählen zu den begehrtesten Laufschuhen, auch der verstorbene Apple-Chef Steve Jobs trug sie ständig. Einer der größeren Erfolgslaunches war der 247, heute in vielen Ländern immer noch einer der beliebtesten Laufschuhe. Kein Wunder, gilt der New Balance 247 doch als klassische Schönheit unter den Sneakern. Die zahlreichen Releases sind ein Zeichen dafür, wie vielseitig diese Ausführung ist. Der Turnschuh kommt in Leder oder Knit-Top, es gibt ihn in schlicht oder schrill. 2017 war das Debüt des NB 247. Das Design ist angelehnt an die erfolgreichen New Balance Modelle wie den New Balance 574 oder 998. Er ist ein Sneaker für jeden Tag. Was zunächst als Special Edition geplant war, wurde zum globalen Erfolg. Hatte die erste Serie noch Premiumstatus und war aus hochwertigem Leder kombiniert mit Neopren und mit edlen Farbtönen, stehen bei den nächsten Serien Sportlichkeit und die gewohnt dezenten New Balance Farben im Fokus. Schwarz-Weiß, anthrazit und dunkelblau zum Beispiel.

Der erste Turnschuh mit einem Fußbett

Hinter den Turnschuhen von New Balance steckt eine skurrile Entdeckung: Der Kellner und Schuhmacher William J. Riley beobachtete 1906 die gebogenen Füße von Hühnern mit ihrer ausgewogenen Balance und entwickelte eine Bogenstütze für Schuhe, die er in den Vereinigten Staaten unter dem Namen „New Balance Arch“ verkaufte. Seine Erfindung bestand aus einem Polster, das in die Innensohle der Schuhe eingelegt wurde. Genau dort, wo die Fußsohle sich wölbt. Dadurch wurden die Schuhe bequemer. Doch damit war er mit seinen Erfindungen noch nicht fertig: Der New Balance Arch sollte an jeden Kunden individuell angepasst werden, so wurde eine „Pedegraphie-Kiste“ erfunden, bestehend aus zwei Stücken Pauspapier, in die die Form der Füße seiner Kunden eingraviert wurde. Die ersten New-Balance-Schuhe wurden in den späten 1930er Jahren entwickelt, für einen örtlichen Laufverein, den „Boston Brown Bag Harriers”. Der Startschuss einer Schuh-Karriere. Das erste moderne Modell von New Balance war in den 1950er Jahren der Trackster, der weltweit erste ultraleichte Laufschuh mit wellenförmiger Sohle – ein Meilenstein im Sportschuhdesign.

Super bequeme Turnschuhe in sportlich-unkompliziertem Design

New Balance Sneaker sind die ersten Schuhe, die in verschiedenen Weiten erhältlich waren und es immer noch sind: Ihre Modelle werden in Größen von 2E (oder X-Narrow) bis 6E hergestellt, um allen Fußtypen gerecht zu werden. New Balance nimmt dabei eine Vorreiterrolle ein. Statt mit Namen werden die Schuhe schlicht mit Zahlen benannt. Generell bekommen technologisch fortschrittlichere Schuhe höhere Zahlen, aber es ist nicht ganz klar, nach welchen Kriterien jedem Schuh eine Nummer zugeordnet wird. Die Modelle New Balance mrl247, New Balance 247 und weitere Mitglieder dieser Serie sind bekannt für ihr sportlich-unkompliziertes Design. Der New Balance 247 ist dank extra feinmaschiger Mesh-Oberfläche und mattem Kunst-Nubukleder sehr gut kombinierbar. Ein hoher Stretch-Anteil und eine flexible Sohle machen ihn superbequem und lange tragbar. Setzt New Balance eher auf dezente Farben, wirken hier ein kräftiges Blau und Rot schon fast extravagant.

Weiterführende Links