• Schnellere Bestellung
    • Einfachere Sendungsverfolgung
    • Noch unkompliziertere Retoure
  • Deine Wunschliste ist leer!
      Füge etwas mitzu Deiner Liste hinzu.
  • Dein Warenkorb ist leer!
      Füge Artikel zu Deinem Warenkorb hinzu.
    Hast du noch nichts gefunden?
    Neue Produkte shoppenOutfits entdecken
Kerbholz
20 Produkte
Folgen
ModelansichtProduktansicht

Kerbholz Accessoires: stylishe Brillen und Uhren aus echtem Holz

Sonnenbrillen und Uhren aus Holz – wo gibt’s denn so was? Na bei Kerbholz! Das junge Unternehmen hat sich auf den natürlichen Werkstoff Holz spezialisiert. Wenn man die geschwungenen Formen das erste Mal sieht und dann realisiert, dass es sich um Echtholz handelt, ist man erst einmal perplex. Denn das natürliche Material gibt es in solch filigraner Form kaum zu sehen – vor allem nicht im Accessoire-Bereich. Mit den Kerbholz Accessoires möchte das Label die Welt zu einem schöneren Ort machen. Wie das funktionieren soll, erfahrt hier hier.

Accessoires von Kerbholz: Vier Freunde, eine Idee

Die Geschichte von Kerbholz beginnt im Jahr 2011. Damals packten zwei der Gründer, Matthias und Moritz, ihren Rucksack und flogen nach Mexiko. Dort konnten sie viele neue Erfahrungen machen und lernten unter anderem Holz als vielseitiges Material kennen. Sie entdeckten Boote, Hütten, Besteck und sogar Schmuck aus Holz und verliebten sich schnell in den natürlichen Werkstoff. Je länger sie sich mit der Thematik beschäftigten umso klarer wurde ihnen, was man mit Holz alles anfertigen kann. Schnell entdeckten sie, dass vor allem im Bereich Mode das Potential des Materials noch längst nicht ausgeschöpft ist. Mit einer Idee im Kopf ging es zurück nach Deutschland. Es folgten lange Abende mit viel Rotwein, bei dem die Idee immer weiter ausgearbeitet wurde. Schließlich entwickelten sie die ersten Sonnenbrillen und Uhren aus Holz. Zusammen mit ihren Freunden Adrian und Nils gründeten die Zwei dann 2012 ihre kleine Firma mit dem Namen vierfreunde UG. Bei ihnen dreht sich alles um Holz. Mit den stylishen Kerbholz Sonnenbrillen bist Du für einen unvergesslichen Sommer bestens gerüstet. Die handgefertigten Modelle sind geprägt von stilvollem Understatement und einer großen Portion Extravaganz. Einige erinnern an den Retro-Charme der 60er Jahre, andere sind im Stil typischer Fliegerbrillen gehalten und wieder andere begeistern als minimalistische Brillen durch eine Reduktion auf das Wesentliche. Noch dazu tragen sie so klangvolle Namen wie „Albert“, „Justus“, „Alfons“ oder „Berthold“. Die Produkte sind so erfolgreich, dass mittlerweile optische Brillen die Kollektion erweitern. Wer Kerbholz liebt, kann die edlen Designerstücke also tagtäglich tragen.

Kerbholz liebt natürliche Materialien

Die Armbanduhren von Kerbholz werden ebenfalls aus edlem Naturholz gefertigt. Ihr zeitloses Design passt – wie die Uhren übrigens auch – zu Frauen und Männern. Die Stücke sind ein Highlight an jedem Handgelenk und werden garantiert nicht nur angestarrt, um die Zeit abzulesen. Das minimalistische Design begeistert auf ganzer Linie und passt zu verschiedensten Kleidungsstilen. Wer mit Holz arbeitet, dem sollte die Natur am Herzen liegen. Kerbholz möchte die Ressourcen, aus denen ihre Produkte gefertigt werden, für zukünftige Generationen erhalten. Zu einem großen Teil nutzt das Label daher Holz aus zertifizierter Forstwirtschaft. Veredelt wird das Material durch Hartwachsöl-Mischungen. Diese machen den Werkstoff robuster und erhalten natürliche Maserungen. Wer seine Kerbholz Accessoires liebt, der pflegt sie. Bienenwachs oder Resinax tragen zum Erhalt bei. Das Unternehmen liebt natürliche Materialien und verwendet daher nicht nur Holz, sondern auch Schiefer und Acetat für seine Produkte. In der Sonnenbrillenkollektion wird Schiefer als dünne Schicht als Furnier verarbeitet. Celluloseacetat ist ein nachwachsender Rohstoff aus Holzabfällen und Restfasern an Baumwollsamen und wird von Kerbholz ebenfalls eingesetzt.

Nach oben