Bis zu -50% EXTRA auf Shirts & Shorts5

Nur noch:00Stunden00Minuten00Sekunden
Produkte der Marke filtern
Alle Produkte von Dockers1

Dockers – das Label für coole Arbeitskleidung

Das Erfolgslabel Dockers feierte bereits seinen 30. Geburtstag und steht für eine robuste, strapazierfähige und vor allem ziemlich lässige Bekleidung vornehmlich für die Herren der Schöpfung. Dockers für Herren produzierte schon damals eine bequeme und zugleich nonchalante Arbeitskleidung, mit der Idee: Kleidung für die Arbeitswelt und vor allem für handwerkliche Bereiche darf auch den Anspruch haben, modisch zu sein. Damit zettelte das Unternehmen eine kleine Revolution in der Mode- und Arbeitswelt an, welche die Styles bis heute prägen. Heute ist das Label vor allem bekannt für seine legeren Khaki-Hosen, die mit hochwertigen Verarbeitungsqualitäten sowie superbequemen Passformen und exzellenten Materialien punkten. Mittlerweile sind die Hosen und Shirts längst nicht mehr nur für die Arbeit gedacht, sondern machen in der Freizeit eine optimale Figur – ob Outdoor-Aktivitäten in der Natur, City-Trips oder Nachmittage im Park mit Freunden. Ob WG-Partys, Clubnächte oder ein Drink an der Bar, die lässige Dockers-Bekleidung kann einfach alles und Du siehst immer schick und cool gleichzeitig aus. Das Sortiment bietet Dir heute von Shirts und Sweats über Hemden bis hin zu Hosen und Shorts alles, was Du in Deinem Kleiderschrank benötigst. Aber gucken wir uns zunächst mal die Geschichte des Qualitätslabels etwas genauer an.

Von Deutschland nach Amerika und zurück – der lange Weg von Dockers

Dockers gehört als Marke zu Levi Strauss & Co. und wurde 1986 auf den Markt gebracht. Mit Bob Siegel als Kopf der Marke etablierte diese sich schnell zu einem Toplabel an der Spitze der Business-und Freizeitkleidung für Herren. Schon 1987 wurde auch eine kleine Damenmodelinie lanciert, der Schwerpunkt lag aber weiterhin auf der Herrenmode. Die Eroberung der europäischen und damit auch deutschen Modewelt fand erst 1993 statt – ein ganz schöner Sprung, wenn Du bedenkst, dass Levi Strauss ursprünglich aus Deutschland stammte, genau genommen aus Bayern. Schon 1853 wanderte er in die Staaten aus und landete in San Francisco, wo er Kleidung und Schuhe an den Mann brachte. Im wahrsten Sinne des Wortes, auch die Jeans war damals als robuste Arbeitsbekleidung gedacht und wurde in erster Linie an Männer verkauft. Mit Dockers ging Levi Strauss eine Stufe weiter und nahm die Khaki in den Fokus – eine Hose, die im Gegensatz zu den soliden Denims etwas feiner verarbeitet war und nicht nur bei den Arbeitern gut ankam, sondern auch bei den Büro-Angestellten, die Wert auf einen angemessenen Look legten. Aber noch bevor die Khaki-Hose das Land und später die Welt eroberte, war Dockers auf die Produktion von Bootsschuhen spezialisiert, die vor allem an den Docks optimale Griffigkeit hatten und ihr volles Potenzial entfalteten – daher auch der Name der Marke.

Die Khaki tritt auf den Plan

Khakis sind schon im frühen 20 Jahrhundert bekannt, werden damals aber vor allem zu gehobenen Anlässen getragen – der Gegensatz zu der Arbeiterhose Jeans ist offensichtlich. Dennoch nahm sich Levi Strauss der Khaki an und stellte sie als Alternative Arbeitshose neben die Denim. Interessanter Fakt: Unter Levi Strauss wurden Khakis in den 20er Jahren zunächst für Frauen hergestellt. Danach wurden Khakis aus dem Sortiment des Jeanslabels ausgegliedert und unter dem Namen Two Horse Brand hergestellt und vertrieben. Erst Jahre später trat Dockers auf die Bühne und nahm die Khaki liebevoll unter seine Fittiche – zuerst mit einem reinen Männersortiment, später auch für Frauen. Heute sind Khakis absolut geschlechtsneutral, ebenso wie die Shirts oder anders Basics des Labels – jeder, der die lässige Hose für sich entdeckt hat, darf sie tragen, kombinieren und zu einem ganz eigenen und individuellen Style formen. Willst Du Deine neuen Lieblingsteile aus dem Sortiment von Dockers kaufen, wirst Du hier bei ABOUT YOU auf jeden Fall fündig!