Die Jeans: Königin der Beinbekleidung

Es war einmal in einer nicht allzu fernen Welt ... Na gut, die Geschichte der Jeans ist zugegeben kein Märchen. Doch was die sie im Universum der Damenmode bewirkt hat und wie vielseitig sie ist, kann man getrost als märchenhaft bezeichnen. Starte doch einmal eine kleine Umfrage in deinem Umfeld: Du wirst sehen, die Jeanshose regiert in nahezu jedem Kleiderschrank. Und das mit gutem Recht, denn kaum eine andere Hosenart beschert uns so viele Styles, Designs und Kombinationsmöglichkeiten. Eine gar nicht so weit gereiste Freundin: Woher stammt die Jeans? Wenn es um die Geschichte der Hose aus Denim geht, denken wir gleich an Amerika, an Cowboys und lange Abende am Lagerfeuer. Das Bild stimmt, denn für amerikanische Arbeiter hat Levi Strauss Denims erfunden. Doch eigentlich ist sie eine Italienerin mit französischem Namen. Wie kann das sein? Die Erklärung ist einfacher, als vermutet: Die ersten Jeanshosen wurden aus einem Baumwollgewebe gefertigt, das im italienischen Genua zu Hause ist. Der französische Name Genuas ist Gênes, was ein bisschen wie „Jeans” klingt, wenn Amerikaner es aussprechen – und genau so hat sich der Name schließlich durchgesetzt.

  • Der Stoff, aus dem Modeträume sind: Woraus wird die Jeanshose gefertigt?

    Der wunderbare Stoff aus Genua heißt Denim und mittlerweile ist der Name fast so berühmt wie die Jeans selbst. Was genau zeichnet Denim aus? Die Grundlage sind Baumwollfasern von hoher Qualität, die aber nicht gestrickt werden, sondern in der sogenannten Köperbindung ihre Festigkeit erlangen. Eine Schräggratbindung macht sie robust, langlebig und komfortabel. Da Baumwolle von Natur aus allerdings nur eine geringe Elastizität mitbringt, werden Elasthanfasern hinzugefügt. So sitzt sie immer perfekt und du fühlst dich in den trendigen Hosen rundum wohl.

  • Erfolgreich auf der ganzen Welt: Was macht Jeanshosen so beliebt?

    Der Grund für die Beliebtheit des Kleidungsstücks liegt auf der Hand: Jeans kannst du vielseitig kombinieren und zu unzähligen Anlässen tragen. Sie sind bequem und überzeugen durch ihre verschiedenen Designs – welche Denim gefällt dir persönlich am besten?

  • Welcher Typ bist Du: Die verschiedenen Modelle von Damenjeans

    Das Angebot ist heute so vielfältig wie die Gelegenheiten, zu denen du sie tragen kannst. Der Klassiker ist die Bluejeans mit geradem Bein. Ergänzt wird sie aktuell durch die allseits beliebte Slim Fit Jeans, die körpernah sitzt und bei den meisten Frauen zu den Favoriten gehört. Doch auch die Flared Jeans oder Schlaghosen, feiern ihr Comeback. Sie umschmeicheln das Bein und bringen einen lässigen Hippietouch in deinen Look. Besondere Modelle stellen die Boyfriend-Modelle mit ihrem Loose Fit, sowie die Super Skinny oder die Jeggings dar. Welche Jeans am besten zu dir passt? Ganz einfach: Die, in der du dich am wohlsten fühlst!

  • Merkmal Vielseitigkeit: Welche Farben und Designs sind angesagt?

    Designer arbeiten stets daran, die Jeans immer wieder neu zu erfinden. Es gibt raffinierte Waschungen, leuchtende Farben oder verspielte Details. Doch so mancher Klassiker bleibt an der Spitze der Beliebtheitsskala. Dazu gehören die Boyfriend Jeans in Hellblau, die Dark Denim Skinny, sowie schwarze und graue Varianten. Das liegt vor allem daran, dass sich mit diesen Colorways viele stylische Outfits kreieren lassen. Wer es noch trendiger mag, findet in den angesagten Jeans im Destroyed-Look die passenden Begleiter. Oder soll es für Dich eine bunte Jeansvariante in einem leuchtenden Trendton wie Türkis, Mint oder Pink sein?

Deine Mode, dein Style: Wie kombiniert man Jeanshosen am besten?

Stil ist, was du aus Deiner Jeans machst. Dank der großen Auswahl an Modellen und Designs kannst du Denimoutfits kreieren, die zu deinem individuellen Lifestyle passen. Dabei gibt es gar keine spezielle Stylingregel, denn sie passen zu nahezu jedem Anlass. Im Büro wählst du eine schwarze Jeansvariante mit geradem Schnitt und wenigen Details. Style sie zu einer weißen Bluse, einem schwarzen Blazer und passenden Schuhen – schon ist deine Denim businesstauglich. Ein ähnlicher Look ist in der Freizeit ein wahrer Eyecatcher: Wähle eine Bootcut Jeans und trage dazu eine gemusterte Bluse und einen Blazer aus Jersey. Dazu passen dann deine Lieblingssneakers und viele ausdrucksstarke Accessoires. Bei einem Einkaufsbummel mit der besten Freundin ist die klassische Kombi aus Jeans, Shirt und Sneakers nach wie vor ein Stilgarant.

Kann ich Jeans auch elegant kombinieren?

Bei festlichen Anlässen oder feierlichen Veranstaltungen musst du nicht auf deine geliebten Jeanshose verzichten. Ähnlich wie bei einem Businesslook greifst du bevorzugt auf dezente Varianten zurück. Vor allem schmale Denims in Schwarz erweisen sich schnell als ideale Kombinationspartner. Hierzu passen zarte Spitzenoberteile oder Chiffonblusen ganz ausgezeichnet. Mit einer langen Strickjacke setzt du einen zusätzlichen Akzent und Schmuck aus Gold oder Silber verleiht deinem Outfit schnell den letzten Schliff. Entdecke aktuelle Jeans und modische Kreationen im Online Shop von ABOUT YOU, die Deine Garderobe bereichern!